Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsverbindungen für Produkte welche unter der Marke Sorandiro vertrieben werden (AGB)

Sorandiro Mitteregger Josef Hirnreit 113 A-5771 Leogang

1.Geltungsbereich 1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsverbindungen (AGB)gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen der Firma Sorandiro und Ihren Privatkunden und Unternehmen.
1.2. Anders lautende Bedingungen sind nur dann verbindlich,wenn sie von Sorandiro schriftlich anerkannt wurden.Mündliche Vereinbarrungen, die für Sorandiro eine zusätliche Verpflichtung beinhalten,sind bindend,wenn diese von Sorandiro schriftlich bestätigt wurden.Sorandiro erbringt seine Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.

2.Vertragsabschluss und Rücktritt
Die Präsentation der Waren insbesonderes im Internet stellt noch kein bindendes Angebot der Sorandiro dar.
Ein Vertrag kommt erst mit schriftlicher Auftragsbestätigung, welche per E-Mail oder auf dem Postweg durch Sorandiro erfolgen kann,zustande.
Kommt ein Lieferant von Soarandiro seinen Lieferverpflichtungen gegenüber Sorandiro nicht nach,so ist Soarandiro im Verhältnis zum jeweiligen Kunden zum Vertragsrücktritt berechtigt. Sorandiro wird in diesem Fall den Kunden von der Unmöglichkeit der Lieferung in Kenntnis setzen.Der allenfalls bereis bezahlte Kaufpreis wird dem Kunden in diesem Fall unverzüglich zurück erstattet,weitere Ansprüche des Kunden gegenüber Sorandiro sind ausdrücklich ausgeschlossen.

3.Datenschutz
Der Vertragspartner erteilt seine Zustimmung,dass sämtliche Kunden - und Lieferantenbezogene Daten mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung von uns gespeichert und verarbeitet werden.

4.Lieferbedingungen
Die Lieferung erfolgt soweit nicht schriftlich anders Vereinbart ab Lager an die vom Kunden angegebene Adresse.
Entstehen der Sorandiro aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten zusätzlich Versandkosten, so sind diese Kosten von dem Kunden zu ersetzen,außer er hat die Falschangabe nicht zu vertreten.
Angabe über Lieferfristen sind grundsätzlich unverbindlich soweit nicht im Einzelfall der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.Teillieferungen sind zulässig.Vereinbarte Lieferfristen gelten vorbehaltlich unvorhergesehener Hindernisse,die außerhalb der Einflusssphäre von Sorandiro liegen,insbesondere bei Fällen höherer Gewalt,Betriebsstörungen,Materialmangel,Streik usw..Sofern diese Ereignisse auf die fristgerechte ERfüllung des Kaufvertrages erheblich einwirken,verlängern sich die Lieferfristen angemessen.Auf jeden Fall sind Schadensersatzansprüche oder eine Aufhebung des Vertrages wegen verspäteter Lieferung ausgeschlossen,wenn Sorandiro nicht grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz trifft.

5.Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis wird mit Annahme der Bestellung des Kunden sofortz fällig.Der Kunde ist grundsätzlich zur Vorauszahlung verpflichtet und kann de Kaufpreis per Überweisung begleichen.
Die Zahlung gilt an dem Tag als geleistet, an dem Sorandiro über sie verfügen kann.
Ale Preise sind als Endkundenpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer zu verstehen.
Alle Versandkosten,insbesondere Verpackung,Transportkosten,Transportversicherung und Zustellungen erfolgen,sofern nicht gesondert schriftlich etwas anderes vereinbart ist,auf Kosten des Kunden.Alle Preise und Nebenkosten werden nach den bei Sorandiro zum Zeitpunkt der Bereitstellung und Aufgabe zum Versand angewendeten Preislisten berechnet.
Bei Zahlungsverzug ist der Kunde verpflichtet,Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz an Sorandiro zu leisten,wenn er Verbraucher ist.Ist der Kunde Unternehmer,beträgt der Verzugszinssatz 8% über dem Basiszinssatz.
Falls Sorandiro ein höherer Verzugschaden entsteht,ist Sorandiro berechtigt,diesen geltend zu machen.
Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt,wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.
Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Verzuges,der Sorandiro entstehende Mahn und Inkassogebühren zu ersetzen,
soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind.

6.Gefahrenübergang, Annahmeverzug
Der Versand erfolgt stets auf Rechnung und Gefahr des Kunden.Für Beschädigungen und Verluste während des Transportes haftet Sorandiro nicht.Grundsätzlich versendet Sorandiro alles als versichertes Paket.

7.Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Sorandirio Josef Mitteregger

8.Haftung und Garantie
Sorandiro Garantiert für die Dauer von 24 Monaten,dass die Ware die zugesicherten Eigenschaften aufweist,keine ihren Wert oder Tauglichkeit zum vorausgesetzten Gebrauch beeinträchtigende Mängel hat sowiie den vorgeschriebenen Leistungen und Spezifikationen entspricht.
Der Käufer hat die gelieferte Ware bei Empfang zu prüfen und Mängel sofort an Sorandiro Leogang zu melden.Geheime Mängel können auch nach Inbetriebnahme bzw.Verwendung der Ware noch beanstandet werden.Die Leistung von Zahlungen gilt nicht als Verzicht auf Mängelrüge.
Schäden die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Aufstellung,Anschluss,Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden,begründen keinen Anspruch gegen Sorandiro.
Liegt ein Mangel vor hat Sorandiro die Wahl,unentgeltliche Nachbesserungen vorzunehmen,einen dem Minderwert entsprechenden Abzug vom Preis oder eine Ersatzlieferung zu machen.Der Kunde hat das Gerät selbst zu deinstallieren und Sorandiro die Reparatur so zu ermöglichen.Allfällige Transportkosten für den Versand zu Sorandiro gehen zu Lasten des Kunden.

9.Haftungsbeschränkung
Sorandiro haftet mit Ausnahme der Verletzung von Leben,Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten(Kardinalpflichten)nur für Schäden,die auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten zurückzuführen sind.Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.
Die Haftung ist außer bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben,Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten(Kardinalspflichten)auf die bei Vertragsabschluss typischer Weise vorhersehbaren Schäden und im Übrigen der Höhe nach auf die Vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt.Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.
Die Haftungbegrenzung der Absätze 1 und 2 geltend sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsort der Sorandiro.
Ansprüche für eine Haftung aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

10.Aktualität der AGB
Alle vorgenannten Ausführungen sind ab dem Bestelltag gültig.Für frühere AGB-Versionen(z.B.in der Ablage Ihres Rechners)gibt es keine rechtliche Verpflichtung durch Sorandiro.

11.Schlußbestimmungen
Die Rechtliche Unwirksamkeit eines Teiles dieser AGB berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
Es gilt das Österreichische Recht.Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Gerichtstand ist der Sitz der Sorandiro Mitteregger Josef Saalfelden(Österreich)